ein Projekt des Barsinghäuser Bündnisses vom Kindergarten Regenbogen, der KITA Barsinghausen, der Adolf- Grimme- Schule, dem Bürgerhaus Goethestraße und der Kunstschule NOA NOA

Das Projekt „Vehikel“ wurde initiiert von der Kunstschule NOA NOA und dem Quartiersmanagement der Nordstadt. Mit ihm sollte Kindern der Übergang vom Kindergarten, bzw. KITA zur Schule erleichtert werden. Beide Kunstschule und Quartiersmanagement, schmiedeten schnell ein Bündnis mit der KITA Barsinghausen, dem Kindergarten Regenbogen und der Adolf- Grimme- Schule. Nachdem die Finanzierung des Projekts durch das Programm „Künste öffnen Welten“ gesichert war, machten sich zwei Gruppen an die Arbeit. Die Kinder arbeiteten mit KünstlerInnen der Kunstschule in den verschiedensten künstlerischen Techniken. Alle Exponate waren so bedacht, dass sie später Platz finden konnten in den „Vehikeln“, die parallel in der jeweiligen Gruppe entworfen wurden. An einem Wochenende im Juni trafen sich dann beide Gruppen, um auf dem Abenteuerspielplatz „Klein Basche“ die entworfenen Phantasie- Fahrzeuge zu bauen: Den Riesen- ICE und den Riesen- Kopf.

Nach der Fertigstellung wurden die „Vehikel“ bemalt und mit den bisher entstandenen Exponaten bestückt und bildeten so eine mobile Ausstellungsarchitektur. Nachdem die Kinder aus den Sommerferien zurück gekehrt waren, standen die beiden Gefährte auf der Bühne und umrahmten die Einschulungsfeier. Darüber hinaus wurden die „Vehikel“ im Rahmen des Umzuges durch den Stadtteil und zu guter Letzt im Rathaus Barsinghausen präsentiert.